HEIDI GASSNER
Die missbrauchten Liebesbriefe

25. November–
16. Dezember 2018
HEIDI GASSNER


Geboren 1944 in Amsoldingen bei Thun. Ausstellungen seit 1973 im In- und Ausland. Autorin / Fachlehrerin für bildnerisches Gestalten / Buchhändlerin.
www.gassner.ch

Zeichen setzen, zeichnen, schreiben und ­kritzeln begleiten mich seit meiner Kindheit. Mein Vater, ein begabter Kunstschlosser und Zeichner, richtete mir bereits im Schulalter in seiner Werkstatt ein Reissbrett ein, auf dem ich mich grossflächig austoben konnte. Seit meiner Aus­bildung zur Buchhändlerin fasziniert mich das Buch. Nicht nur Inhalte, sondern ebenso die Gestaltung der Bücher. Ob trendig gebunden oder mit Lederrücken, mit ­speziellem Schriftsatz oder Erstausgaben auf Büttenpapier gedruckt, verbunden mit neuen oder antiken Schriften, hinzugefügten, handschrift­lichen Notizen – sie lassen mein Herz höher schlagen. Was sich zwischen zwei Buchdeckeln abspielt, sind Bilder, Erfahrungen, Weisheiten, oft von Jahrhunderten – auf kleinstem Raum komprimiert. Diesen Kleinstraum habe ich in Form von quadratischen und rechteckigen Holz­platten in Besitz genommen und darauf Bücher abgeschrieben, Seite um Seite, nebeneinander, übereinander, verschoben und an­gereiht. Schwarz auf Weiss, weiss auf schwarz.

150 JAHRE UNIVERSAL-BIBLIOTHEK: GEHASST. GELIEBT. GELESEN. So schreibt es die Reclam Bibliothek.

Die gelben, kleinen Hefte, die wortgewaltig Geschichten, Gefühle, Dramen und Märchen malen, diese sind ausschlaggebend für die Ausstellung; Liebesbriefe an die grossen Werke in einfacher Broschur.

Die Künstlerin ist anwesend an der Vernissagesowie an den Sonntagen, 25. November, 2. und 16. Dezember, jeweils ab 14 Uhr.

REMO ZUMSTEIN
Schweizermeister 2016 im Poetry-Slam. www.remozumstein.ch

DIE AUSSTELLUNG WIRD UNTERSTÜTZT VON
VERNISSAGE
Samstag, 24. November, 17 Uhr
Einleitende Worte: Martin Fawer, Zürich
Poetry-Slam: Remo Zumstein, Köniz

ÖFFNUNGSZEITEN
Montag – Freitag: 09 – 17 Uhr
Samstag: 14 – 17 Uhr
Sonntag: 11 – 17 Uhr